Michael Aschwanden

10 min 156,087 km

Videopreis Künstlerhaus Boswil 2002

1. Preis zum Thema «slow»


Jury:

Fredi M. Murer, Filmemacher

Nadia Schneider, Kuratorin Kunsthaus Glarus

Tobias Wyss, Vorsteher Fachbereich Video HGK Luzern

Idee / Realisation

©Michael Aschwanden

Kamerastandort  595.25 M.ü.M.

46.565 Nord / 8.176 Ost

Zeit 25.12.2001

13.17 - 13.27 h

Die Umsetzung und Sichtbarmachung von Langsamkeit, Relativität von Geschwindigkeit und deren Abhängigkeit vom jeweiligen Betrachterstandort.

__________________________________

Das Video ist ohne Ton und besteht lediglich aus einer einzigen Kameraeinstellung. Unten links im Bild sind Datum und Uhrzeit eingeblendet, unten rechts ein Kilometerzähler, der von Null an zu zählen beginnt.

Die Ruhe des Bildes lenkt die Aufmerksamkeit allmählich auf Dinge, die der Betrachter sonst wohl übersehen würde: Das Datum beispielsweise ist nicht irgendeines, sondern das Weihnachtsdatum; ist der Lichtfleck eine Kerze? Erst nach einigen Minuten wird erkennbar, dass sich das Bild sehr langsam verändert; zuerst nur der Lichtreflex, dann auch die Umgebung. Und dann erscheint eine Bergkante, hinter der die Sonne allmählich Untergeht.

Erdrotationsgeschwindigkeit

am Kamerastandort 937,16 km/h